rev: tip ews/Hauptdokument/ews30/template.org -rw-r--r-- 13.9 KiB View raw Log this file
f0e98dc61ed3Arne Babenhauserheide update to py3 a month ago
                                                                                
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
39
40
41
42
43
44
45
46
47
48
49
50
51
52
53
54
55
56
57
58
59
60
61
62
63
64
65
66
67
68
69
70
71
72
73
74
75
76
77
78
79
80
81
82
83
84
85
86
87
88
89
90
91
92
93
94
95
96
97
98
99
100
101
102
103
104
105
106
107
108
109
110
111
112
113
114
115
116
117
118
119
120
121
122
123
124
125
126
127
128
129
130
131
132
133
134
135
136
137
138
139
140
141
142
143
144
145
146
147
148
149
150
151
152
153
154
155
156
157
158
159
160
161
162
163
164
165
166
167
168
169
170
171
172
173
174
175
176
177
178
179
180
181
182
183
184
185
186
187
188
189
190
191
192
193
194
195
196
197
198
199
200
201
202
203
204
205
206
207
208
209
210
211
212
213
214
215
216
217
218
219
220
221
222
223
224
225
226
227
228
229
230
231
232
233
234
235
236
237
238
239
240
241
242
243
244
245
246
247
248
249
250
251
252
253
254
255
256
257
# Bearbeitungshinweise:
# - plus und minus als =+= und =-=, bzw. =++= =+++= …
# - Zeilenumbruch in Listen oder Überschriften: {{{NEWLINE}}}
# - Bild in Seitenleiste: 
#   #+latex: \sidebarmirrored{\includegraphics[width=1.0\linewidth]{dionli.png}\label{fig:dionli}}
#   muss auch im Impressum mit \pageref{fig:dionli} verlinkt werden!
# - Für nur Erschaffung: M-x customize org-export-with-broken-links
# 
# Die Titelseite einbinden:
#+latex: \includepdf[pages=1]{ewstitle}
#+html: <h1 class="title">1w6 Ein-Würfel-System</h1><h2 class="subtitle">konkret und direkt, einfach saubere Regeln</h1><div class="logo"><img src="./logo-cover-600x663.png" alt="logo" /></div>
# Lass den Titel leer, er würde die Titelseite stören:
#+title: 
# Die Inhaltsangabe erstellen:
#+latex: \begin{KeepFromToc}
#+latex: \begin{CJK}{UTF8}{ipxm}
#+toc: headlines 1
#+latex: \end{CJK}
#+latex: \end{KeepFromToc}
#+begin_src elisp :exports results
(require 'ox-extra)
(ox-extras-activate '(ignore-headlines))
nil
#+end_src
# Export-Einstellungen anpassen:
#+options: toc:nil H:7 todo:nil -:nil ^:nil
#+LANGUAGE: de
#+latex_class: memoir
# draft mode for development
# #+latex_class_options: [11pt,twoside,a5paper,draft]
#+latex_class_options: [11pt,twoside,a5paper]
#+LATEX_HEADER: \input{ews30setup}
#+HTML_HEADER: <style>.footpara { width: 99%; text-align: left; float: right; padding: 0; margin: 0;}.footdef { line-height: 3em;}</style>

# Newline macro {{{NEWLINE}}} - does not start a new paragraph, so both lines stay on the same page
#+MACRO: NEWLINE @@latex:\texorpdfstring{\\*}{ | }@@ @@html:<br>@@

# Org-Mode Einstellungen:
#+STARTUP: overview
#+STARTUP: hidestars
#+SEQ_TODO: ! ☯ | ☺ √ x
# !: noch zu erledigen, ☯: gerade in Arbeit, ☺: Erste Fassung steht, √: Überarbeitet, x: Aufgegeben

# TODO: Eigene Textdateien für Abschnitt-PDFs, Inhalte mit
# include-by-custom-ID einbinden:
# http://orgmode.org/manual/Include-files.html
# -> ./ews-charerschaffung.org — funktioniert noch nicht.

* ☺ Willkommen im Ein‑Würfel‑System!
  :PROPERTIES:
  :ALT_TITLE: Willkommen!
  :CUSTOM_ID: willkommen
  :END:

# Eine Seite Text, die vor dem Charheft gezeigt wird, falls sie auf
# der linken Seite ist, und nach dem Charheft, falls sie auf der
# rechten Seite ist. \ifodd ist rechts.
#+LATEX_HEADER: \makeatletter
#+LATEX_HEADER: \newcommand{\reverseorderifodd}[2]{%
#+LATEX_HEADER:   \clearpage
#+LATEX_HEADER:     \if@twoside
#+LATEX_HEADER:       \checkoddpage
#+LATEX_HEADER:       \ifoddpage
#+LATEX_HEADER:         #2 \clearpage #1
#+LATEX_HEADER:         \else #1 \clearpage #2
#+LATEX_HEADER:     \fi
#+LATEX_HEADER:     \else #1 \clearpage #2
#+LATEX_HEADER:   \fi
#+LATEX_HEADER: }
#+LATEX_HEADER: \makeatother

#+BEGIN_EXPORT LaTeX
% Dragon logo pulled into the text (for simpler usage use \sidebarmirrored{})
% We can make this even nicer (but with more manual intervention) using cutwin: http://tex.stackexchange.com/a/245584/53957 https://www.ctan.org/pkg/cutwin
% TODO: Find a way to automatically avoid overlap between marginfigures and footnotes
\begin{wrapfigure}[2]{O}[\marginparwidth]{1.14\marginparwidth}
       \vspace{-12mm}
       \hspace{-5.5mm}
%       \includegraphics[width=\linewidth,height=10\baselineskip]{draketo-dragon-85x74}
\strictpagecheck
\checkoddpage
\ifoddpage
       \reflectbox{\includegraphics[width=0.8\linewidth]{draketo-dragon}}
\else
       \includegraphics[width=0.8\linewidth]{draketo-dragon}
\fi
       \label{fig:draketo-dragon}
%        \caption{A caption. \label{figure}}
\end{wrapfigure}
#+END_EXPORT

Was würdest du machen, wenn eine Figur einer Fernsehserie
deinen Entscheidungen folgte? Wer wärst du, wenn du beim
Lesen an einem Buch mitschreiben könntest? Welchen Weg würdest du wählen, wenn in einem
Computerspiel alles Plausible möglich wäre? Was würdest du spielen,
wenn ein Theaterstück nur deinem Freundeskreis gefallen müsste? Wie würdest du
entscheiden, wenn dein Spielstein Gefühle hätte?[fn:2]

Mit dem Ein-Würfel-System (EWS) kannst du das herausfinden
und dabei spannende Abenteuer bestehen, Erzählungen
wie ihr sie aus anderen Medien kennt, Geschichten, die noch niemand
gehört hat oder eine Mischung aus beidem: eure Erlebnisse.

Das EWS liefert dafür einen Rahmen, der die Handlung unterstützt und
typische Stolpersteine beseitigt. Es erleichtert es, festzuhalten,
was eure Figuren einzigartig macht, zu entscheiden,
wer einen Faustkampf oder eine Debatte gewinnt (dazu dient der
Würfel), Geschichten zu erfinden, die auch nach Jahren spannend
bleiben, und eine gemeinsame Vorstellungswelt aufzubauen.[fn:1][fn:82]

*/Wie läuft das Spiel ab?/* Einer oder eine von euch übernimmt die Rolle der Spielleitung (SL)@@latex:\index{Spielleitung (SL)}\glossary{Spielleitung (SL)}{Einer oder eine der Beteiligten übernimmt die Rolle der Spielleitung (SL). Die SL entscheidet unklare Situationen, bereitet den Plotaufhänger vor, führt die erzählerische Kamera und stellt Umgebung und Statisten dar}@@, die anderen übernehmen je eine Hauptfigur@@latex:\index{Hauptfigur}@@. Die SL koordiniert das Spiel, beschreibt die Umwelt und übernimmt alle weiteren Personen. Beispiele der SL:

- /„In der Dunkelheit spürt ihr die glitschigen Wände der klammen Höhle … was tut ihr?“/
- /„… in der lärmenden Menschenmenge im Slum.“/
- /„Das Lächeln der Tänzerin, als sie die Tür schließt und euch mit den Geldeintreibern alleine lässt.“/

#+latex: \begin{equation}\pi \approx 3; c = 1\end{equation}

#+latex: \noindent
Die Anderen[fn:241] sprechen jeweils für ihre Figur:

- /„Ich zucke vor der glitschigen Wand zurück und taste mich vorsichtig mit den Füßen vorwärts.“/
- /„Ich drücke meine Tasche an mich und halte Ausschau nach dem Straßenhändler.“/
- /„Ich stolpere zwei Schritte Richtung Tür «Was? Das kannst du nicht machen! Du hast versprochen, du hilfst uns hier raus!»“/


Geschichtenerzählen erhält so die Unwägbarkeit eines
kooperativen Brettspiels mit der Intensität eines mitreißenden Films,
der Tiefe eines fesselnden Buches und dem Gemeinschaftsgefühl eines
Online-Spiels. All das erlebt ihr, während ihr
zusammen sitzt und in euren Möglichkeiten nur durch eure Fantasie
begrenzt seid. In einem Spiel, das keine Verlierer kennt, sondern nur
gemeinsame Erlebnisse.

[fn:2] *Das ist Rollenspiel@@latex:\index{Rollenspiel}@@*. Es ist einzigartig! Probier es aus. Es bringt tolle Abende und tut unendlich gut. Viel Spaß beim Spielen!

[fn:1] *Aus euch und für euch*. Eure Geschichten entstehen aus eurer Gemeinschaft und leben durch euch. Sie werden eure Leben begleiten.

[fn:82] *Kunstschaffende*. Die hier verwendeten Bilder wurden von wundervollen Menschen geschaffen, die ihre Verwendung in freien Werken erlauben. Diese Menschen sind im Bilder-Impressum aufgeführt, mit Seitenzahl und Name jedes Bildes — und mit einem Link, über den ihr sie findet. /Ihr seid toll!/

[fn:241] *Benennung*. Alle außer der SL nennen wir ab jetzt Spielerinnen und Spieler@@latex:\index{Spieler/-in}@@.

** ☺ An wen richtet sich dieses Buch?

Wenn du deine Vorstellungen als Rollenspiel umsetzen willst und dafür
direkte und deutliche Auswirkungen der Werte und des Zufalls passen,
wenn du freie Software und freie Kultur liebst, ob als Neuling mit
Rollenspielenden Freunden oder mit langjähriger Erfahrung, dann ist dieses
Buch für Dich.[fn:7]

# Text, der hier zu langatmig ist.
# Wenn du in eine bestehende EWS-Runde einsteigen willst, liefert es dir
# die Grundlagen dafür.
# 
# Wenn euch in eurem bisherigen System Kämpfe zu langsam oder zu
# abstrakt sind, dann macht doch eine Testrunde — das EWS könnte das
# richtige für euch sein.
# 
# Es liefert *schnelle, klare Ergebnisse* von Handlungen und *plastische*
# *Charaktere* mit deutlichen Er­ken­nungs­merk­ma­len. Dadurch ver­eint
# es Er­zähl­fo­kus mit starker Bedeutung von Werten und Proben.
# 
# Charaktere erhalten nur die Eigenschaften, Fertigkeiten und Merkmale,
# die sie *von der Masse abheben*, und ihr könnt *Regeln aus Gurps und*
# *Fudge oder Fate übernehmen*, müsst das Rad also nicht neu erfinden.
# 
# Der knappe Kern an Regeln vereint *Skalierbarkeit und fühlbare*
# *Charakterentwicklung* mit der *schnellen Erschaffung* des
# Zettel-RPGs. Und es verwendet nur einen Würfel, den ±W6.
# 
# Nicht zuletzt ist es *frei lizensiert*: Du kannst (und darfst!) unsere
# Werke für dei­ne Welt oder Kam­pagne verwenden, ändern, wei­ter­ge­ben
# und sogar ver­kaufen. Wir wollen das so.

#+latex: \sidebar{\vspace*{-9em}\textbf{Das hier ist eine \textcolor{red}{Beta-Version}. Unfertig: Welten und Tipps für den Entwurf von Abenteuern fehlen. Die vollständige frühere Fassung ist das EWS 2.6.1j \citep[][\href{https://www.1w6.org/node/683}{1w6.org/node/683}]{ews261j}.}}
#+html: <strong>Das hier ist eine Beta-Version. Unfertig:</strong> Welten und Tipps für den Entwurf von Abenteuern fehlen. Die vollständige vorherige Fassung dieses Buches ist das EWS 2.6.1i (<a href="https://www.1w6.org/node/683">1w6.org/node/683</a>).

#+latex: \clearpage

** ☺ Spielbeispiel

#+latex: \label{sec:spielbeispiel}
<<sec:spielbeispiel>>

Nina@@latex:\index{Nina}@@ hält vor Gericht ihr Schlussplädoyer: „Und ja, Herr Richard Bräuer wird manchmal handgreiflich, doch ein Mörder ist er nicht.“
Überzeugt es den Richter? Ninas Spielerin[fn:21]@@latex:\glossary{Spieler/Spielerin}{Eine Spielerin oder ein Spieler spielt einen wichtigen Charakter. Unterschieden werden sie von der Spielleitung (SL)}@@ ist zuversichtlich: Die kraftvolle Ansprache erleichtert ihren Wurf@@latex:\glossary{Wurf}{Der Akt des Würfelns, meist auf einen Wert. Bringt ein Ergebnis}@@ deutlich. Sie würfelt auf ihren Beruf Anwältin[fn:22] doch das Glück macht ihr einen Strich durch die Rechnung: Sie erreicht nicht einmal den Mindestwurf@@latex:\glossary{Mindestwurf}{Die Zahl, die das Ergebnis erreichen muss, damit der Wurf Erfolg hat. Manchmal ist der Mindestwurf das Ergebnis eines anderen Wurfes. Wenn unklar ist, wer Erfolg hat, gewinnt, wer aktiver war. Ist auch das unklar, passiert das, was mehr ändert. Typische Mindestwürfe sind routine (6), einfach (9), fordernd (12), schwer (15), heikel (18)}@@.[fn:8] Der Richter schüttelt den Kopf: „Ihre Argumentation ist schlüssig, doch die Beweise sind erdrückend.“ 

# FIXME: Adjust this page geometry to leave space at the bottom. This will break when the section text changes!
#+BEGIN_EXPORT LaTeX
\strictpagecheck
\checkoddpage
\ifoddpage
       \ThisLLCornerWallPaper{0.7}{gerichtsbild-ews-cropped-left.jpg}
\else
       \ThisLRCornerWallPaper{0.7}{gerichtsbild-ews-cropped-right.jpg}
\fi
#+END_EXPORT

Richard Bräuer wird zu zehn Jahren Haft wegen Mordes verurteilt. Als Nina sich zu ihm umdreht, um sich zu entschuldigen, hört sie einen Aufschrei auf der Zeugenbank: Horowitz Bräuer, der rüstige Vater des Angeklagten, ist aufgesprungen. Neben ihm liegt ein Sicherheitsmann. Horowitz schwingt dessen Knüppel, während er zu Nina rennt. „Sie haben das von Anfang an geplant!“[fn:9]
#+latex: \phantomsection\label{fig:gerichtsbild-angriff}

# #+attr_latex: :placement [!h]
# [[./gerichtsbild_ews.jpg]]

#+html: <a href="gerichtsbild_ews.jpg" title="Gerichtsbild Angriff, von Trudy Wenzel"><img src="gerichtsbild-ews-600x396.jpg" width="600" height="396" alt="Gerichtsbild Angriff, von Trudy Wenzel" /></a>
#+latex: \pagebreak

#+latex: \begin{wrapfigure}{r}{0.312\textwidth}\includegraphics[trim=189 250 123 33,clip,width=0.312\textwidth]{mage-white-female}\end{wrapfigure}

Nina schreckt für einen Wimpernschlag zurück. Dann besinnt sie sich auf das wöchentliche Kampftraining, das sie nach den Ereignissen vor einem Jahr begonnen hat. Sie reißt ihren Aktenordner zur Abwehr hoch und ihre Spielerin würfelt auf Selbstverteidigung. Die Spielleitung[fn:239] würfelt für Horowitz Bräuers eingerostete Kriegserfahrung, erschwert durch dessen inneren Aufruhr. 

Diesmal hat Nina Glück: Ihre Spielerin hat ein besseres Ergebnis als die Spielleitung. Nina entwaffnet den Alten und ringt ihn zu Boden. Allerdings nicht, ohne zwei schmerzhafte Schläge einzustecken, die sie die nächsten Wochen daran erinnern werden, dass es gerade wieder knapp war.[fn:3]

# trim=left bottom right top
#+latex: \colorbox{green}{\includegraphics[trim=51 0 77 17,clip,width=\textwidth]{hasur-roal}}


# trim=left bottom right top
#+latex: \colorbox{green}{\includegraphics[trim=51 0 77 17,clip,width=\textwidth]{rog-ba}}


** Japanisch

#+latex_header: \usepackage{CJKutf8}

#+latex: \begin{CJK}{UTF8}{ipxm}

#+latex: \section{私の人生}  % Works in section titles too.
田舎に派遣されました。
*** 私の人生
田舎に派遣されました。

#+latex: \end{CJK}

* Literaturverzeichnis

#+latex: \renewcommand{\bibsection}{%
#+latex: \prebibhook}
#+latex: \bibliographystyle{apalike-refs-de}
#+latex: \bibliography{ref}


* Footnotes
[fn:3] *Bilder*. Die Bilder sind von Trudy Wenzel. Danke! Ihr findet sie auf [[http://synticfaye.com][synticfaye.com]].

[fn:7] *Noch nie gespielt?* Wenn du bisher noch nie Rollenspiele gespielt hast, bietet dir das Buch [[http://1w6.org/deutsch/technophob][Technophob]] weitere Einblicke in das praktische Spiel. Es liefert eine komplett ausgearbeitete Welt, erklärt die Regeln detaillierter und zeigt mit vielen ausführlichen Beispielen, wie Rollenspiel funktioniert: [[http://www.1w6.org/deutsch/technophob][1w6.org/​deutsch/​technophob]]

[fn:21] *Beschreiben und zeigen*. Die Spielerin eines Charakters beschreibt wie der Charakter handelt oder sie spricht für ihren Charakter. Oft gestikuliert sie auch.

[fn:22] *Auf Werte würfeln*. Wenn unklar ist, ob eine Handlung Erfolg hat, könnt ihr es auswürfeln. Der Abschnitt „Was ist das EWS“ enthält eine Kurzfassung der Regeln dafür. Detailliert wird es im Ablauf des Spiels erklärt.

[fn:239] *Spielleitung*. Sie stellt Herausforderungen und spielt die Welt und alle Leute, die nicht von anderen gespielt werden.

[fn:9] *Glossar*. DIe Erklärung von hier verwendeten Begriffen findest du im Glossar und im Index.

[fn:8] *Mindestwurf* (MW). Ab welchem Ergebnis ein Wurf erfolgreich ist. Bei MW 9 ist ein Wurf mit Ergebnis 9 oder mehr erfolgreich.